Image
Drei Personen bei der Arbeit

Einfach und schnell zum passenden Angebot

Ihr Kontakt
Darmstadt

Karin Thomas-Mundt

Tel.: +49 6151 2710-34
Fax: +49 6151 2710-10
E-Mail: thomas-mundt.karin@bwhw.de

Personalbindung > Personalarbeit

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BEM)

Zielgruppe

Beschäftigte und Führungskräfte von Unternehmen.

Ziele

Gesunde, leistungsstarke und motivierte Mitarbeiter/-innen sind das größte Potenzial erfolgreicher Unternehmen. Häufige Fehlzeiten und längere Krankheitsphasen gehen oftmals einher mit ungeklärten Fragen und der Unsicherheit, ob die bisherige berufliche Tätigkeit des Betroffenen aus gesundheitlichen Gründen weiter ausgeübt werden kann. Deshalb sieht der Gesetzgeber die Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements zur Erhaltung von Gesundheit und Arbeitsfähigkeit aller Beschäftigten vor.

Wir begleiten Sie bei der Einführung und Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM). Ihre Vorteile:
  • Rechtssicherheit durch Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben
  • Reduzierung krankheitsbedingter Fehltage und der damit verbundenen Kosten und organisatorischen Belastungen
  • Gestaltung einer dem demographischen Wandel angepassten Personalpolitik
  • Erhöhung der Unternehmensidentifikation und Loyalität der Mitarbeiter durch wertschätzendes Betriebsklima
  • Bindung von Fachkräften – Wissen und Erfahrung der Arbeitnehmer bleiben dem Unternehmen erhalten
  • Leistungsfähige, gesunde und motivierte Mitarbeiter durch passgenauen Einsatz

Inhalte

  • Kostenlose Erstberatung in Ihrem Unternehmen - betriebsnah und persönlich
  • Beratung und Prozessbegleitung bei der Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements
  • (Fortlaufende) Begleitung von KMU, die aufgrund ihrer geringen Beschäftigungszahl keine eigene Abteilung für die Gesundheitsprävention vorhalten können
  • Informationen über mögliche Fördermittel
  • Durchführung eines individuellen Casemanagements auf Wunsch

Darüber hinaus bieten wir:

  • Prozessübergreifende und abgestimmte Moderation und Mediation
  • Erarbeitung betrieblicher Lösungen zur Erhaltung oder Herstellung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzanpassung, Umsetzung und Qualifizierung

Bemerkung

Seit 2004 müssen Arbeitgeber eine betriebliche Eingliederung initiieren, wenn ein/-e Mitarbeiter/-in mehr als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt erkrankt ist. Grundlage hierfür ist §84 Abs. 2 SGB IX. Die gesetzliche Verpflichtung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement hat zum Ziel, das Arbeitsverhältnis durch geeignete Gesundheitsprävention dauerhaft zu sichern.

Details
Ort/Niederlassung: Darmstadt